Markise: Welche Größe sollte ich wählen?

Markisen schützen nicht nur vor Sonne, sondern dank moderner Kunststoff-Materialien und High-Tech-Beschichtung auch vor Regen. Damit sind sie sowohl Alternative als auch Ergänzung zum fest installierten Vordach oder Wintergarten. Denn anders als statische Lösungen, lässt sich die Markise manuell oder elektrisch ein- und wieder ausfahren. Sogar Sensortechnik mit Wettererkennung lässt sich verbauen. 

Neben den Funktionen (App-Steuerung, Sensor, Fernbedienung etc.) und dem passenden Tuch / Stoff, muss vor dem Kauf zunächst einmal die passende Größe gewählt werden. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Markisen gibt es in Standardgrößen oder nach Maß. Welche Tiefe und Breite gewählt werden sollten, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Markisengröße teilweise begrenzt

Die klassische Gelenkarmmarkise wird direkt an der Hauswand befestigt. Was prinzipiell praktisch ist, hat aber auch so seine Nachteile. Denn ab einer Ausfuhrlänge bzw. Ausfalltiefe von etwa vier Metern würde die freitragende Gelenkarmmarkise eine weitere Stütze benötigen. Durch die starke Hebelwirkung könnte eine tiefer ausgefahrene Markise bei Wind aus der Verankerung gelöst werden und die Hauswand beschädigen. Bei der Breite geht etwas mehr: Die meisten Standardgrößen liegen zwischen zwei und sieben Metern.

Pergolamarkisen und Vordächer für größere Bereiche

Soll ein Bereich von mehr als vier Metern Tiefe beschattet werden, empfehlen sich sog. Pergolamarkisen – Kombinationen aus Vorbau und Markise. Auch klassische Vordächer mit Stützen und integriertem Sonnenschutz sind möglich.

Auf einen Blick:

  • maximal 4 Meter Tiefe ohne weitere Stützen
  • 2 bis 7 Meter Breite bei Standardgrößen
  • Pergola-Markisen als Alternative
  • Kombinationen aus Vordach und Markise möglich

Standardgrößen oder nach Maß

Lassen Sie sich im besten Fall Markisen, Haustürvordächer, Terrassendächer oder Kombinationen immer nach Maß fertigen. Nur so erhalten Sie einen optimalen Schutz bei zeitgleich einladender Optik. Außerdem beeinflusst die Größe den Preis der Markise. Wählen Sie eine zu große Größe, zahlen Sie also unnötigerweise drauf. Doch das “Maß nehmen” ist gar nicht so einfach. 

Zum einen müssen:

  • Nischen, 
  • Mauervorsprünge 
  • und Ähnliches mit einkalkuliert werden. 

Auch die Montageart – abhängig vom Untergrund – beeinflusst das benötigte Maß. 

Ferner ist die Montagehöhe auf Basis der Durchgangshöhe und des Neigungswinkels zu definieren. Der Neigungswinkel beträgt für gewöhnlich 15 Grad. Nur so kann Regenwasser problemlos ablaufen. Je nach Konstruktion sind Abweichungen nach oben oder unten möglich. 

Die Mindesthöhe sollte bei ca. 2 Metern liegen. Schließlich möchte man problemlos unter der Markise hindurch gehen können. 

Hitzeschutz-Markisen für Dachfenster richten sich in ihrer Größe selbstverständlich nach den Maßen der Fenster. In diesem Artikel beziehen wir uns primär auf Markisen für Balkone, Wintergärten und Veranden. 

Beratung vom Fachmann

Unsere Monteure nehmen vor Ort exakt Maß und beraten Sie bei der Wahl der passenden Markise für Ihren Balkon, Ihre Terrasse oder Ihren Wintergarten. Beratung, Verkauf, Montage und Erweiterungen erhalten Sie bei uns aus einer Hand. Sie wollen sich vorab noch weiter informieren? Dann klicken Sie sich durch unsere hilfreichen Ratgeber Artikel und fordern Sie unverbindlich Ihr kostenloses Markisen-Infomaterial an. 

Ihr Holzkämpfer Bauelemente Team

1 Step 1
Datenschutz
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

logo-mini

Kontakt & Anschrift

Adresse:
Opelstraße 30, 30916 Isernhagen
E-Mail:
info@holzkaempfer.de
Telefon:
(0511) 90192-0
Fax:
(0511) 90192-69
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 8.00 - 18.00 Uhr
Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

holzkaempfer-bauelemente-isernhagen-50-jahre

Das könnte Sie auch interessieren:

Markisen reinigen

Markise reinigen: so geht’s

Vogelkot, Stockflecken, hartnäckiger Schimmel oder einfach nur oberflächlicher Schmutz: Im Laufe der Zeit wird auch die schönste Markise durch äußere Einflüsse stellenweise unansehnlich. Spätestens, wenn die Temperaturen draußen wieder steigen, steht deshalb eine Reinigung des Sonnen- und Regenschutzes an. Wir verraten Ihnen, mit welchen Haus- oder professionellen Reinigungsmitteln Sie Ihre Markise wieder zum Strahlen bringen.  …

Markise reinigen: so geht’s Weiterlesen »

Fensterglas Arten Verglasung

Fensterverglasung: Die verschiedenen Glasarten im Überblick

Die Verglasung ist das Herzstück eines jeden Fensters – egal ob mit Kunststoff-, Holz- oder Aluminiumrahmen. Doch auch beim Glas gibt es gehörige Unterschiede. Nicht nur die Dicke (z. B. 4 mm, 6 mm oder 8 mm), sondern auch die individuelle Funktion des Glases (spezielles Herstellungsverfahren, besondere Beschichtung) kann sich unterscheiden. Wärmeschutz, Schallschutz, Sonnenschutz und …

Fensterverglasung: Die verschiedenen Glasarten im Überblick Weiterlesen »

Fenster-Lebensdauer

Lebensdauer: Wann Fenster wechseln?

Fenster: Befinden wir uns innerhalb von Gebäuden, sind sie für uns das Tor zur Außenwelt. Sie dienen der Belüftung, Belichtung und Gliederung von Wänden. Doch wie jedes Bauelement hat auch das Fenster keine unbegrenzte Lebensdauer.  Wann sind Fenster alt? Wie lange ein Fenster hält, hängt maßgeblich vom Material des Rahmens, dem verwendeten Glas sowie der …

Lebensdauer: Wann Fenster wechseln? Weiterlesen »

Scroll to Top