Markisen & Mietrecht: Was gilt?

Markisen sind deutlich effektiver und darüber hinaus oft optisch ansprechender als Sonnenschirme. Zudem schützen Markisen nicht nur vor Sonne, sondern – sofern aus dem richtigen Material gefertigt bzw. mit einer hochwertigen Beschichtung versehen – auch vor Regen. Neben manuellem Markisen mit Handkurbel, haben sich mittlerweile auch elektrische Markisen sowie Modelle mit Wettersensor etabliert. Aber was gilt eigentlich in Mietwohnungen und Mietshäusern: Dürfen Vermieter / Eigentümer ihren Mietern den Einbau untersagen, welchen Einfluss hat die Eigentümergemeinschaft und woraus sollte man sonst noch so achten? Wir klären auf. 

Einbau für gewöhnlich zulässig

Bauliche Veränderungen dürfen ohne Zustimmung des Vermieters nicht durchgeführt werden, sofern diese nicht zwingend notwendig sind – wie beispielsweise der Einbau einer Küche. Aber gilt die Montage einer Markise als bauliche Veränderung bzw. Eingriff in die Bausubstanz? Oftmals ja, allerdings nicht immer.

Wird die Montage der Markise Bausubstanz-schonend umgesetzt, besteht keine Gefahr, dass die Bausubstanz nachhaltig beeinträchtigt wird. Gerichtsurteile (z. B. LG Nürnberg-Fürth, Urteil vom 6. Juli 1990, Az: 7 S 1401/90) bestätigen dies. 

Im Gegensatz dazu urteilte jedoch das Amtsgericht München (Urteil v. 7.6.2013 – Az: 411 C 4836/13), dass der Einbau einer Markise durchaus eine bauliche Veränderung darstelle, diese aber vom Vermieter geduldet werden müsse, weil die Mieter in ihrem üblichen Wohngebrauch ohne Markise stark eingeschränkt seien. Ein Mitspracherecht über das Erscheinungsbild der Markise wurde dem Vermieter dennoch eingeräumt. 

Genehmigung der Eigentümergemeinschaft erforderlich

  • Ist der Vermieter einer Wohneinheit nicht alleiniger Eigentümer der gesamten Wohnanlage, muss die Eigentümergemeinschaft der baulichen Veränderung (sofern die Montage tiefgreifend ist), dem Markisen-Einbau zustimmen. 
  • Bereits montierte Markisen müssen nachträglich durch die Eigentümergemeinschaft abgesegnet werden, eine Ablehnung ist nur durch einen Mehrheitsbeschluss zulässig und auch nur dann, wenn die Vermieter / Mieter einer Wohneinheit kein begründetes Interesse an der Markise haben. 

Fazit: individuelle Absprachen beachten

Das bedeutet: Eine Absprache zwischen Vermieter und Mieter muss in jedem Fall erfolgen. Bereits der Mietvertrag kann (und sollte) entsprechende Regelungen beinhalten. 

Enthält der Mietvertrag hingegen keinerlei Klauseln in Bezug auf mögliche bauliche Veränderungen und ist der Vermieter seinen Mietern gegenüber zur Duldung verpflichtet, darf die Eigentümergemeinschaft die Demontage einer bereits angebrachten Markise nicht verlangen. Werden Markisen sogar mietvermietet (ist diese als Bestandteil der vermieteten Wohnung), darf der Mieter die Markise nicht einfach demontieren.

Tipp: Lassen Sie Ihre Markise fachgerecht montieren, um die Bausubstanz nicht unnötig zu beschädigen. Gerne beraten wir Sie unverbindlich zu den verschiedenen Möglichkeiten. 

Bauelemente und Installation vom Profi

Seit mehr als 50 Jahren sind wir im gesamten Großraum Hannover (und darüber hinaus) die erste Adresse für Hausbesitzer mit Renovierungs- und Modernisierungsbedarf bei Fenstern, Türen, Rollläden und mehr.

Hier finden Sie uns: 

G. HOLZKÄMPFER
Bauelemente-Werk GmbH
Opelstraße 30
30916 Isernhagen

Telefon: (0511) 90192-0
Fax: (0511) 90192-69

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 8.00 – 18.00 Uhr
Sa. 9.00 – 13.00 Uhr

Ihr Holzkämpfer Bauelemente Team

1 Step 1
Datenschutz
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

logo-mini

Kontakt & Anschrift

Adresse:
Opelstraße 30, 30916 Isernhagen
E-Mail:
info@holzkaempfer.de
Telefon:
(0511) 90192-0
Fax:
(0511) 90192-69
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 8.00 - 18.00 Uhr
Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

holzkaempfer-bauelemente-isernhagen-50-jahre

Das könnte Sie auch interessieren:

Markisen kaufen in Hannover

Sommer, Sonne, Markise: Worauf sollte man beim Kauf achten?

Die kalte Zeit ist überstanden und die ersten Sonnenstrahlen locken uns ins Freie. Wer es sich jetzt auf dem eigenen Balkon oder der eigenen Terrasse gemütlich machen und nicht unentwegt in der prallen Sonne sitzen will, benötigt einen entsprechenden Schutz. Der Klassiker neben dem Sonnenschirm: die Markise. Doch Markise ist nicht gleich Markise. Wir verraten …

Sommer, Sonne, Markise: Worauf sollte man beim Kauf achten? Weiterlesen »

Markisen kaufen in Hannover (1)

Markisen: die verschiedenen Varianten im Überblick

Schattenspender, UV-Schutz, Regenschutz und optisches Highlight in einem: Eine hochwertige Markise wertet jede Terrasse und jeden Balkon auf – ganz egal wie groß. Doch Markise ist nicht gleich Markise. Vielmehr unterscheidet man zwischen verschiedenen Varianten für unterschiedliche Einsatzbereiche. Wir klären auf. Gelenkarmmarkise Der Klassiker für Terrasse und Balkon: Bei der beliebten „frei schwebendenden“ Gelenkarmmarkise wird …

Markisen: die verschiedenen Varianten im Überblick Weiterlesen »

Modernisierung-Checkliste

Checkliste Hausmodernisierung

Eine bessere Wärmedämmung, mehr Energieeffizienz durch nachhaltige Heiztechnik, neue Haustüren, ein frischer Fassadenanstrich, isolierte Fenster, mehr Einbruchschutz und Barrierefrieheit: Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem eine Immobilie modernisiert, damit auf den neuesten Stand gebracht werden oder fürs Alter „fit gemacht“ werden sollte. Aber wie genau geht man am besten vor? Klären Sie folgende Fragen: Was …

Checkliste Hausmodernisierung Weiterlesen »

Call Now ButtonKostenlos anrufen Scroll to Top